Festival Neue Musik

Festival Neue Musik - 06. bis 08. November 2020

Plakat Festival Neue Musik 2020

Anfang November hätte eigentlich das Festival Neue Musik in Rockenhausen stattfinden sollen. Aufgrund des „Lockdown Light“ und der neuen Beschlüsse von Bund und Ländern durfte das Festival jedoch nicht als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden.

Die Projektleitung unter Dr. Lydia Thorn Wickert hatte aber sogleich einen weiteren Plan auf Lager: Die meisten der Konzerte wurden über das Wochenende in der Donnersberghalle professionell in Ton und Bild aufgezeichnet und stehen zeitnah im Internet zur Verfügung.

Die Künstlerinnen und Künstler freuten sich immens, trotz der Absage der Veranstaltung mit Publikum, ihr Können unter Beweis zu stellen. Das Team des SWR2 hat das Eröffnungskonzert und das Konzert des Duo Windspiel mitgeschnitten.

Das Eröffnungskonzert mit Tomoki Kitamura (Klavier) und Kammermusik wird am 24.03.2021 in „jetztMusik“ ausgestrahlt, das Konzert Duo Windspiel am 31.03.2021.






Für die Sendung „Landesart“ wurde ein Beitrag gedreht, der am Sonntag, den 15. November 2020, in der Sendung ab 18:45 Uhr zu sehen war. Der Beitrag "Festival "Neue Musik" trotzt Lockdown" ist in der ARD-Mediathek oder über das untenstehende Video abrufbar.

Carillon - Rockenhausen Almanach

Daniele Ghisi hat für das Carillon am Museum für Zeit den "Rockenhausen Almanach" komponiert. 52 Miniaturen von je ca. 100 Sekunden, eine Miniatur für jede Woche des Jahres. Am Festivalsonntag wurde das 30-minütige Stück "fulgura frango" gespielt, das den Opfern der Corona-Pandemie gewidmet wurde. Seit Januar 2021 wird die Klangreihe  weitergeführt, jeweils um 16:20 Uhr.

Rockenhausen Almanach Infobroschüre

Rockenhausen Almanach Termine der Uraufführungen

"fulgura frango" in voller Länge auf YouTube


Presseberichte

Grußbotschaft des Composer in Residence Toshio Hosokawa

Vortrag von Prof. Dr. Markus Ophälders: „Musik: Atem der Statuen. Das Problem der Zeit in der zeitgenössischen Musik“

Weitere Veröffentlichungen in Funk und Fernsehen sowie dem Internet


"Musik in der Stille" - Rheinpfalz-Beitrag von Montag, dem 9. November (Ausg. Nr. 261)

"Carillon trotzt Corona" - Rheinpfalz-Beitrag von Montag, dem 9. November (Ausg. Nr. 261)

"Vorm Carillon und hinter verschlossenen Türen" - Beitrag in der nmz vom Dezember 2020

Besucher lauschen dem Carillon
Rockenhausen, Festival Neue Musik, Carillon. 08.11.2020 Foto: Julia Hoffmann
Festival Neue Musik
Rockenhausen, Festival Neue Musik. 08.11.2020 Foto: Julia Hoffmann
Festival Neue Musik
Rockenhausen, Festival Neue Musik. 08.11.2020 Foto: Julia Hoffmann
Festival Neue Musik
Rockenhausen, Festival Neue Musik. 08.11.2020 Foto: Julia Hoffmann


Über das Festival

Vom 6. bis 8. November 2020 fand in Rockenhausen das zweite Festival für Neue Musik statt. Der japanische Komponist Toshio Hosokawa war Schirmherr und Composer in Residence. Von ihm waren Werke für Klavier- und Kammermusik zu hören.

Von hier spannte das Festival einen zweifachen Bogen zur europäischen Musik der ersten Hälfte des 20. Jh. und zur zeitgenössischen Szene international agierender junger Komponistinnen und Komponisten. Zimmermanns Monologe und Présence, Lachenmanns temA sowie Werke von Messiaen und Debussy stehen im Dialog mit Ling-Hsuan Huang, Katharina Roth, Dani Howard, Oxana Omelchuk, Elnaz Seyedi u.a.

Mit Spannung wurde die Uraufführung des „Rockenhausen Almanach“ von Daniele Ghisi, eines Auftragswerks für Carillon, dessen Schlussteil die Erfahrung der Corona-Pandemie verarbeitet, erwartet.

Programmflyer 2020

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von thornconcept.

Träger des Festivals: Stadt Rockenhausen in Kooperation mit der Gesellschaft für Kultur und Soziales, Donnersberg e.V.

Logo thornconcept

Konzeption und Projektleitung: Dr. Lydia Thorn Wickert:

Text und Plakat: Dr. Lydia Thorn Wickert

Förderer des Festivals





Förderer des Festivals