Kahnweilerhaus Rockenhausen

Sonderausstellungen

Kahnweilerhaus Rockenhausen

Sonderausstellungen Kahnweilerhaus

SOnderausstellungen: Kahnweilerhaus

Ingrid Rodewald zeigt Collagen und Objekte im Kahnweilerhaus

I. Rodewald, Süden (Detail), 2020, Collage
I. Rodewald, Süden (Detail), 2020, Collage

Unter dem Titel „Paysages“ zeigt die in der Nähe von Straßburg lebende Künstlerin Ingrid Rodewald ihre Collagen und Objekte vom 22. Mai – 29. August 2021 im Kahnweilerhaus in Rockenhausen.

Bereits ab dem 22. Mai können die Arbeiten der Künstlerin im Kahnweilerhaus besichtigt werden, obwohl die offizielle Ausstellungseröffnung -Corona bedingt- erst am Sonntag, 27. Juni, 11 Uhr und voraussichtlich im Freien, stattfinden wird. Der Arbeitskreis Kahnweilerhaus bittet dabei um Beachtung der aktuellen Corona-Vorschriften und nach Möglichkeit um Anmeldung. Luise Busch vom Arbeitskreis Kahnweilerhaus wird die Gäste begrüßen und Susanne Meier-Faust M.A. ,Kunsthistorikerin, wird in die Ausstellung einführen. Das Kahnweilerhaus ist wie üblich donnerstags bis sonntags jeweils von 15-17 Uhr geöffnet, sowie nach Vereinbarung.

Mit der Ausstellung von Landschaftscollagen im Kahnweilerhaus führt Ingrid Rodewald die Tradition der Collage mit zeitgenössischen Mitteln fort. Anders als die Künstler in Kahnweilers Galerie wie Picasso, Braque oder Gris, die mit den papiers collés die Collage in die moderne Kunst einführten, verwendet sie großformatige Werbeplakate, die die Rasterung des Digitaldrucks erkennen lassen. Dabei zeigen die malerischen Bilder der Künstlerin durchaus Bezüge zu den Künstlern der klassischen Moderne.

Die Erinnerung an Landschaft ist ein zentrales Thema der künstlerischen Arbeit von Ingrid Rodewald. Ob die menschenleeren Collagen reale Landschaften darstellen, oder aber frei konstruierte Bilder einer Umgebung sind, bleibt dabei offen. Die Bilder stehen jedoch immer symbolisch für den Zustand der Welt und deren Menschen. Aus vorgefundenem Material der Plakatwerbung entstehen Werke in Kontrast zu der ursprünglichen Werbebotschaft. Mit soziologischem Interesse untersucht Ingrid Rodewald reale und fiktive Lebensumfelder sowie die Sehnsucht nach Heimat. Dabei ist die Sicht auf die Landschaftscollagen aus der Ferne klarer, da oft die Betrachtung mit Abstand aus verschwommenen Bruchstücken und gerastertem Digitaldruck ein Gesamtbild ergibt.

Stadt, Vegetation und Natur finden sich in inneren Bildern, die Wahrnehmung der realen Umgebung ist Ursprung einer poetischen Reise zu einer eigenen Wirklichkeit. Abstraktion und Realität-Konstruktion, Rekonstruktion und Dekonstruktion wechseln sich ab. Die Collagen strahlen Ruhe aus, Risse und Brüche in den harmonischen Kompositionen weisen jedoch darauf hin, dass die Idylle trügerisch ist. Die Arbeiten erinnern an Landschaftsmalerei  oder an Standbilder aus Filmen. Der Mensch ist abwesend, doch lassen sich Spuren des Menschen in der Kulturlandschaft, in Städten, Feldern, Parks und Gärten erkennen.

Wenn in der aktuellen Pandemie der Bewegungsradius der Bevölkerung in Frankreich auf einen, zehn oder hundert Kilometer beschränkt wird, findet Ingrid Rodewald als „Landschaftsmalerin“ im weiteren Sinne nur Bruchstücke ihrer Inspirationsquellen. Auf Erinnerungsbilder zurückgeworfen, sind für sie die Landschaftsbilder ein Ausgangspunkt, den Zustand der Welt zu überdenken. Durch den Ausbruch der Covid-19 Pandemie entsteht eine Sehnsucht nach ruhigen Orten ohne Menschenmassen. Reisebeschränkungen, weltweite Verflechtungen von persönlichen und wirtschaftlichen Beziehungen und eine globale Bilderflut bestimmen den Zugang zu Landschaftsbildern, ein Anlass, diese Landschaften neu zu betrachten.

Die Künstlerin aus Straßburg stellt seit ihrem Studium der Freien Malerei und Grafik an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe ihre Werke in Galerien und Museen international aus. So hatte sie bereits Einzelausstellungen in Frankreich, England, der Schweiz und in Dubai. Auch in Freiburg, Worms, Waldkirch, Trossingen, Ahaus, Herford und in Karlsruhe konnte sie ihre Werke präsentieren.


Weitere Informationen und Kontaktdaten


Kahnweilerhaus
Marktplatz 10, 67806 Rockenhausen


Öffnungszeiten:

Donnerstag Von 15:00 bis 17:00 Uhr

Freitag Von 15:00 bis 17:00 Uhr

Samstag Von 15:00 bis 17:00 Uhr

Sonntag Von 15:00 bis 17:00 Uhr