Zahlreiche Adventsaktionen in Rockenhausen


Bereits am Montag nach dem Nikolaustag besuchten die Beigeordneten Björn Müller und Sascha Schläfer die Kitas der Stadt und überbrachten die traditionellen Hefe-Nikoläuse, die anschließend Corona bedingt der Kita-Nikolaus an die Kinder verteilte. Zum Beitrag über die Nikolaus-Aktion

Des Weiteren gab es die Idee, in der Innenstadt Weihnachtsbäume von Kindern gestalten zu lassen; eine Initiative, die zukünftig jedes Jahr stattfinden soll und bereits jetzt die Zustimmung der Kitas sowie der Grundschule gefunden hat. Am Römerbrunnen neben dem Heimatmuseum kann aktuell der erste Weihnachtsbaum bewundert werden, den die Kinder des katholischen Kindergartens St. Sebastian mit selbstgebasteltem Weihnachtsschmuck dekoriert haben. Kita-Leiterin Renate May zeigte sich erfreut über diese zusätzliche Aktion im Freien.

Der geschmückte Weihnachtsbaum der kath. Kita
Stadtbürgermeister Michael Vettermann mit den Kindern der katholischen Kindertagesstätte. Der von ihnen geschmückte Weihnachtsbaum steht am Nordpfälzer Heimatmuseum.

Hinweistafel am Weihnachtsbaum

Auch die Kita Regenbogen ist eifrig am Basteln. Mit dem Schmücken „ihres“ Weihnachtsbaumes, der vor der Rheinpfalz seinen Platz gefunden hat, wurde schon begonnen, teilte Kita-Leiterin Anette Bornhold mit. In den nächsten Tagen verhelfen die Kinder im Rahmen eines kleinen Ausflugs dem Baum mit ihren restlichen Bastelarbeiten zum gewünschten Gesamtbild.

Die Kinda der Kita Regenbogen
Die Kinder der Integrativen Kindertagesstätte Regenbogen haben ebenfalls mit dem Schmücken "ihres" Weihnachtsbaumes begonnen.

Die protestantische Kita hat bereits in der Kreissparkasse einen Baum verschönt und beteiligt sich daher in diesem Jahr nicht an der städtischen Aktion, äußerte sich Kita-Leiterin Andrea Pütz bedauernd. Die Patenschaft des dritten Weihnachtsbaumes, der sich vor der ehemaligen Post befindet, haben Kinder aus der Nachmittagsbetreuung der Anne-Frank-Grundschule Rockenhausen übernommen. Bei der Gestaltung des großen Baumes assistierten die Erzieherinnen, die den Bastelschmuck der Kinder auch an den oberen Zweigen befestigten. Die Bäckerei Münzel sorgte bei den Kindern im Anschluss mit frisch gebackenen Waffeln für zusätzlich gute Laune.

Kinder der Anne-Frank-Grundschule
Die Kinder und Erzieherinnen der Anne-Frank-Grundschule können stolz auf ihren geschmückten Weihnachtsbaum sein.
Die Kinder der Anne-Frank-Grundschule mit ihren Waffeln
Die frisch gebackenen Waffeln der Bäckerei Münzel waren eine gelungene Überraschung für die Kinder.

Darüber hinaus bietet sich ein Spaziergang durch die Stadt an, eine der momentan wenigen erlaubten Freizeitmöglichkeiten. Für einen Rundgang mit der Familie präsentiert sich der Schlosspark in Rockenhausen als attraktives Ziel . Dort haben auf der Bühne Mitarbeiter des Bauhofs mit viel Liebe zum Detail eine Weihnachtskrippe aufgebaut, die durch stimmungsvolle Beleuchtung besonders bei Dunkelheit einen herrlichen Anblick bietet und nicht nur Kinder erfreut. Auch die weihnachtlich geschmückte Innenstadt lädt zum Besuch ein. Deutlich mehr Weihnachtsbäumen als in den vergangenen Jahren säumen die Straßen und mittendrin die „Kinder-Weihnachtsbäume“. Angenehme Atmosphäre verbreiten die ansprechend dekorierten Schaufenster, und zahlreiche Lichter lassen bei einen Bummel weihnachtliche Stimmung aufkommen.

Die Krippe im Schlosspark Rockenhausen
Die Weihnachtskrippe im Schlosspark in Rockenhausen.