Ingrid Rodewald zeigt Collagen und Objekte im Kahnweilerhaus


Bereits ab dem 22. Mai können, abhängig von den Inzidenzwerten des Donnersbergkreises, die Arbeiten der Künstlerin im Kahnweilerhaus unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften besichtigt werden. Die offizielle Ausstellungseröffnung wird, Corona-bedingt, erst am Sonntag, 27. Juni, 11 Uhr und voraussichtlich im Freien, stattfinden.

 

Mit der Ausstellung von Landschaftscollagen im Kahnweilerhaus führt Ingrid Rodewald die Tradition der Collage mit zeitgenössischen Mitteln fort. Anders als die Künstler in Kahnweilers Galerie wie Picasso, Braque oder Gris,die mit den papiers collés die Collage in die moderne Kunst einführten, verwendet sie großformatige Werbeplakate, die die Rasterung des Digitaldrucks erkennen lassen. Dabei zeigen die malerischen Bilder der Künstlerin durchaus Bezüge zu den Künstlern der klassischen Moderne. Die Besucher dürfen sich auf eine besondere Ausstellung freuen!

 

Achtung: Je nach Corona-Lage öffnet das Kahnweilerhaus bereits am Samstag, dem 15. Mai (ohne Sonderausstellung). Eine telefonische Anmeldung vorab ist erforderlich (0151/56997183 oder im Kulturbüro unter 06361/451-123). Das Kahnweilerhaus ist dann, abhängig von den Inzidenzwerten des Donnersbergkreises, wie üblich donnerstags-sonntags jeweils von 15-17 Uhr geöffnet, sowie nach Vereinbarung.