Demographiepreis geht an Marienthal

Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

Lewentz überreicht Demografiepreis in Marienthal

Innenminister Roger Lewentz hat im Rockenhausener Stadtteil Marienthal im Don-nersbergkreis die Auszeichung „Demografiepreis Dorferneuerung“ im Rahmen des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ überreicht. Mit dieser besonderen Ehrung werden beispielgebende Initiativen und Projekte prämiert, die zur Gestaltung des de-mografischen Wandels beitragen. Neben der Würdigung von Leistung und Bürgeren-gagement soll der Sonderpreis das Bewusstsein schärfen für demografische Aspekte in der Dorferneuerung. Mit der Auszeichung ist ein Geldpreis in Höhe von 2000 Euro verbunden. Am 13. November wird Marienthal in der Fruchthalle in Kaiserslautern darüber hinaus noch mit „Gold“ in der Sonderklasse im Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft" ausgezeichnet.
Marienthal hat es durch ein überdurchschnittliches bürgerschaftliches Engagement und der Mobilisierung von Eigenleistungen, Eigen- und Fremdkapital sowie der Initiie-rung vorbildhafter innovativer Projekte sehr früh verstanden, auf sich aufmerksam zu machen. Die Gemeinde wurde bereits im Jahr 2000 als Schwerpunktgemeinde in der Dorferneuerung anerkannt. Wichtige kinder- und familienfreundliche Projekte (natur-naher Kinderspielplatz, Spielscheune) sind mitten im Ort entstanden.
Trotz einer Einwohnerzahl von 304 Einwohnern wurden in den letzten Jahren in Mari-enthal immerhin rd. 40 Vollzeitarbeitsplätze, hauptsächlich im Dienstleistungsbereich, geschaffen. Beispielhaft und besonders lobenswert ist die Gründung einer Bürgerstif-tung „Marienthal/Pfalz“ zur Unterstützung gemeindlicher Projekte und somit zur Ent-lastung des Gemeindehaushaltes. Mit dem Geld dieser Bürgerstiftung soll die Dorf-entwicklung nachhaltig unterstützt werden. So ist beispielsweise geplant mit einem größeren finanziellen Beitrag der Stiftung demnächst ein Multifunktionsgebäude für Nachbarschaftshilfe und Dienstleistungen im Ortskern zu errichten.
Marienthal zeichnet sich durch eine besonders intensive Beteiligung von Kindern und Jugendlichen und durch eine sehr große Spendenbereitschaft der Mitbürger aus. Ma-rienthal hat seinen Ortskern funktional und gestalterisch deutlich aufgewertet. Der Umbau der ehemaligen Schule zum Bürgerhaus und die Umnutzung einer alten Scheune zur Spielscheune mit Feuerwehrgerätehaus mit einer sich anschließenden Dorfplatzgestaltung sind die bestimmenden Elemente im Ortskern.
Mit Hilfe der Dorferneuerung konnten seit dem Programmjahr 2000 in Marienthal ins-gesamt 16 private Vorhaben der Dorferneuerung gefördert werden. Aus dem Dorfer-neuerungsprogramm wurden für die Durchführung dieser Maßnahmen insgesamt rund 93.450 Euro bewilligt. Im öffentlichen Bereich wurden 10 Maßnahmen gefördert mit einem ausgelösten Investitionsvolumen in Höhe von rund 1,7 Millionen Euro bei 1,1 Millionen Euro Förderung.

Für den Link zum SWR-Beitrag bitte HIER klicken.

Kontakt

Marienthal

Ortsvorsteher

Thomas Bauer
Am Donnersberg 42
67806 Marienthal


Telefon: 0 63 61 / 26 07
e-mail: thomas.bauer.dbg@t-online.de

Einwohner:304
Fläche: 693 ha
Höhenlage: 340m üNN
7265 Besucher