Imsweiler





Die Burg "Imziswilre", auf der Anhöhe oberhalb des Tunneleingangs in Richtung Rockenhausen gelegen, gab dem Dorf seinen Namen. Sie gehörte dem Grafen von Luxemburg und wurde 1112 erstmals erwähnt. Zwischen sanften Hügeln an der Alsenz gelegen und umgeben von Feldern, Wald und Wiesen ist Imsweiler idealer Ausgangspunkt für Spaziergänge und Wandertouren. Eine gute Einstiegsmöglichkeit zu einer Radtour durchs Alsenztal bietet die Bahnstation Imsweiler auf der Verbindung Bingen - Kaiserslautern.



Im Ort selbst ist die katholische Pfarrkirche ein besonderes Kleinod. Ein Kontrapunkt dazu stellt der alleinstehende protestantische Glockenturm dar. Er wurde 1876 erbaut, weil den Protestanten eine Mitbenutzung des katholischen Geläuts untersagt war.




Die Imsweiler Mühle ist als Veranstaltungsort für Hochzeiten und Firmenfeiern ein idealer Ort. Imsweiler, zu dem auch der Felsberger- und Spreiterhof gehören, ist das größte Dorf in der Verbandsgemeinde. Die Gemeinde ist landwirtschaftlich geprägt, hat aber auch  Gewerbe- und Handwerksbetriebe aufzuweisen. www.imsweiler.de
 





Kontakt

Imsweiler

Ortbürgermeister

Peter Ziepser
Alsenzstr. 10 a
67808 Imsweiler

www.imsweiler.de
Telefon:  06361/2614 
e-mail:
hpziepser@gmx.de

Einwohner:564
Fläche: 990 ha
Höhenlage:213m üNN

36250 Besucher